Wij Allen Per Persoon In Eenheid

Apokalyps Nu!

Antroposofische journalistiek

Over

Antroposofisch georiënteerde journalistiek voor politieke & maatschappelijke vraagstukken van deze tijd.

Apokalyps Nu! Antroposofisch tijdschrift voor politieke en maatschappelijke vraagstukken van deze tijd

  • Coming Friday: Ask Catherine & the Solari Team: December 1, 2023
    by home.solari.com on november 28, 2023 at 6:14 pm

    , ~ Publishes on December 1, 2023 at 6:00 PM CST ~  » Lees verder… Lees verder... “Coming Friday: Ask Catherine & the Solari Team: December 1, 2023”

  • Consortium News:ㅤSCOTT RITTER: The End of US Nuclear Superiority
    by corinna barnard on november 28, 2023 at 6:00 pm

    28-11-23 06:00:00, As Russia modernizes its nuclear arsenal it is no longer interested in trying to patch up an arms control relationship with the U.S. based on the legacy of the Cold War. Crewmen perform an electrical check on an LGM-30F Minuteman III intercontinental ballistic missile in its silo in 1980. (Wikimedia Commons, Public domain) By Scott Ritter Special to Consortium News On Nov. 1, the U.S. Air Force was forced to explosively “terminate” the flight test of a Minuteman III intercontinental ballistic missile (ICBM). This meant blowing it up in the air after it exhibited unspecified in-flight anomalies to engineers monitoring its progress. The test launch, carried out by the U.S. Air Force’s Global Strike Command, is, according to the Air Force, “part of routine and periodic activities intended to demonstrate that the United States’ nuclear deterrent is safe, secure, reliable, and effective to deter 21st century threats and reassure our allies.” The U.S. Air Force maintains some 400 Minuteman III, stored in silos and ostensibly on 24-hour alert to respond to any potential strategic threat targeting the United States and/or its allies. The Minuteman III has been the land-based component of the “nuclear triad” of U.S. strategic deterrence (the other two being the sea component of Trident missiles onboard Ohio-class submarines and the air component of specially designated B-52 and B-2 manned bombers).   » Lees verder op ‘Consortium News’: …

  • Sicherheitsgarantien für und Vergiftungen in Kiew: Die Ereignisse des 28. November
    by Anti-Spiegel on november 28, 2023 at 5:50 pm

    28-11-23 05:50:00, Hier übersetze ich die Zusammenfassung der Ereignisse in und um die Ukraine des 28. November, wie sie in der russischen Nachrichtenagentur TASS veröffentlicht wurde. Die russische Nachrichtenagentur TASS veröffentlicht fast jeden Abend eine Zusammenfassung der Ereignisse des Tages in und um die Ukraine. Ich versuche, möglichst jede Zusammenfassung zu übersetzen, auch wenn ich nicht garantieren kann, dass ich das jeden Tag leisten kann, zumal die Zusammenfassung mal am frühen Abend, mal spät in der Nacht erscheint. Hier übersetze ich die Zusammenfassung des 28. November. Beginn der Übersetzung: Sicherheitsgarantien für Kiew und Vergiftung im GUR: Die Lage rund um die Ukraine Die Länder der G7 arbeiten an langfristigen Sicherheitsgarantien für die Ukraine, so die kanadische Außenministerin Melanie Joly. Bilaterale Gespräche mit der Ukraine zu diesem Thema wurden in Paris und Rom angekündigt. Die Ukraine untersucht die Schwermetallvergiftung mehrerer Mitarbeiter des militärischen Nachrichtendienstes GUR und von Marianna Budanowa,  » Lees verder

  • Transition News:ㅤWie man mit «Verschwörungsmythen im persönlichen Umfeld» umgehen soll
    by Konstantin Demeter on november 28, 2023 at 5:08 pm

    28-11-23 05:08:00, Veröffentlicht am 28. November 2023 von KD. In den guten alten Zeiten gab es einmal Skeptiker und investigative Journalisten. Später wurden sie dann «Verschwörungstheoretiker» genannt. Dann war auch dieser Ausdruck passé, denn Theorien aufzustellen ist legitim. Etwas Härteres musste her, also: «Verschwörungsideologen», die «Verschwörungsideologien» verbreiten. Doch halt: Ideologien müssen nicht unbedingt falsch sein. So kam es, dass jegliche Kritik an einem offiziellen Narrativ zum «Verschwörungsmythos» wurde. Alternativ wird auch «Verschwörungserzählung» verwendet. Den echten Journalismus und die gesunde Skepsis in die Märchen- und Sagenwelt zu verbannen, reichte allerdings noch nicht. Immer noch gab es Leute, die den «Rattenfängern» folgten oder sich durch sie verunsichert fühlten. Man musste sie somit bei der Hand nehmen und beraten, wie sie mit «Verschwörungsmythen im persönlichen Umfeld» umgehen sollten. Das macht das Projekt «entschwört». Gefördert wird es unter anderem vom Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Auf der Website des Projekts heisst es: «Nicht erst seit der Covid-19-Pandemie machen viele Menschen die Erfahrung, dass Angehörige gezielt Links und Verschwörungserzählungen in Familienchats verbreiten oder teils problematische Äusserungen tätigen, die Regierung und Wissenschaft jegliche Legitimation absprechen. Gespräche eskalieren und führen oft zu nichts, weil das Gegenüber für Argumente nicht zugänglich ist. Dies versetzt uns oft in Unsicherheit und Ohnmacht.» Die «Experten» möchten die Betroffenen deswegen «dabei unterstützen, sich zu positionieren und ihre eigenen Grenzen zu achten.» Ausserdem möchten sie «gemeinsam erarbeiten», wie sie «wieder mit der Person in Kontakt treten können, um die Beziehung aufrecht zu erhalten».  » Lees verder op ‘Transition News’: …

  • Unbeabsichtigte Konsequenzen des israelischen Angriffs auf Palästina
    by uncut-news.ch on november 28, 2023 at 4:28 pm

    28-11-23 04:28:00, Die unbeabsichtigten Folgen des israelischen Angriffs auf Palästina Paul Craig Roberts Der zionistischen Propaganda zufolge ist die Hamas eine Ansammlung böser Bestien. Wie lässt sich diese Propaganda mit dem ausgezeichneten Zustand israelischer Frauen und Kinder vereinbaren, die von der Hamas befreit wurden? Trotz der israelischen Verwüstung des Gazastreifens und der Ermordung palästinensischer Frauen und Kinder hat die Hamas eine Art Sieg errungen. Netanyahus bösartiger Angriff auf die Zivilbevölkerung hat die dunkle Seite des zionistischen Apartheidstaates enthüllt. Israels Apologeten können nicht länger behaupten, dass „Israel nichts falsch machen kann“. Seit Jahrzehnten verdrängt Israel langsam aber sicher die Palästinenser aus Palästina. Die Welt hat das toleriert, zum Teil, weil die zionistische Gewalt zeitlich und im Ausmaß begrenzt war und die unmögliche Situation mit dem Gerede von der „Zwei-Staaten-Lösung“ übertüncht wurde. Doch diesmal ist die Gewalt grenzenlos und hat das erklärte Ziel, Palästina von Palästinensern zu säubern und die Bewohner des Gazastreifens in Zeltstädte in der ägyptischen Wüste Sinai zu treiben.  » Lees verder op ‘Uncut-News.ch’: …

Translate »